Karl Kübel Stiftung

Newsletter 4/2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit unserem letzten Newsletter in diesem Jahr möchten wir Sie über Neuigkeiten aus der Karl Kübel Stiftung und die Stiftungsaktivitäten der vergangenen Wochen im In- und Ausland informieren. Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Ihre Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Aus dem Inhalt

Entwicklungszusammenarbeit    Inlandsarbeit    Bildungsinstitute

Entwicklungszusammenarbeit

Ihre Hilfe zählt: Eine Schule für die Kinder von Mehal Meda

Die Kinder in der Dorfschule Alfa-Midr Elementary School im äthiopischen Hochland von Guassa lernen in unbeleuchteten und unbeheizten Klassenräumen. Sie benötigen dringend Unterrichtsmaterialien und Solarlampen. Helfen Sie uns, den Kindern von Mehal Meda eine gute Schulausbildung zu ermöglichen! mehr

Dorfschule Alfa-Midr Elementary School (© Karl Kübel Stiftung).

FAIRWANDLER-Preis: Die Nominierten 2018/19 stehen fest!

Aus 49 Bewerbungen hat unsere Jury 14 Projekte für den „FAIRWANDLER-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen“ nominiert. Mit dabei sind zwei Initiativen zum Thema Visavergabe. Am 20. Februar 2019 verleihen wir den Preis in Frankfurt am Main. mehr

Unsere Jury mit Mitarbeiter*innen der Karl Kübel Stiftung (© KKS).

Gastfamilien für indische Freiwillige an der Bergstraße gesucht

Die Karl Kübel Stiftung sucht für vier junge Menschen aus Indien, die am weltwärts-Freiwilligendienst Süd-Nord teilnehmen, für acht Monate Gastfamilien in der näheren Umgebung. Die Inder*innen engagieren sich während ihres Einsatzes von Mai bis Dezember 2019 in sozialen Einrichtungen. mehr

Zu Besuch bei Honigbauern im äthiopischen Hochland von Guassa

Die Landbevölkerung in Äthiopien profitiert von der Umstellung auf eine moderne Honigproduktion. Reichte vorher der Ertrag aus der kargen Ernte kaum zum Überleben, so ernähren die Bienen heute die Familien im äthiopischen Hochland das ganze Jahr über. mehr

 

Grashaus im Hochland von Guassa (© Karl Kübel Stiftung).

Inlandsarbeit

Kamishibai in der Kita: Kleines Theater, große Wirkung

Wie können Erzieher*innen Kindern die Botschaften der Agenda 2030 vermitteln? Die Stiftung qualifiziert Fachkräfte im Umgang mit Kamishibai. Das japanische Erzähltheater eignet sich hervorragend, um Kinder mit Themen wie Klima und Nachhaltigkeit vertraut zu machen. mehr

Kamishibai-Expertin Etsuko Nozaka präsentiert das japanische Erzähltheater (© Karl Kübel Stiftung).

Mehr als 2.000 Fachkräfte zum Thema geflüchtete Kinder fortgebildet

Die Karl Kübel Stiftung und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration setzen einen vorläufigen Schlusspunkt unter die erfolgreiche Veranstaltungsreihe und präsentieren die Publikation „Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung“. Das praxisnahe Heft können Fachkräfte kostenfrei bei der Karl Kübel Stiftung bestellen.

 

Eine Frau hält ein Buch in der Hand.

Projekt "Lernen mit Zeitung": Kinder erkunden ihr Lebensumfeld

Ziel der Initiative "Lernen mit Zeitung" ist es, Kinder bereits im Kindergarten ans Lesen heranzuführen. Bei einem Besuch in einer beteiligten Kita wurde schnell deutlich, wie stark die Kindergartenkinder von dem Projekt profitieren. mehr

Erstes Drop In(klusive) in Baden-Württemberg erfolgreich etabliert

Der vor einem Jahr in Mannheim eröffnete Eltern-Kind-Treff wird gut besucht. Weitere Standorte in Baden-Württemberg sind im Gespräch. Drop In(klusive) sind Treffpunkte mit qualifizierter Begleitung für junge Familien. mehr

Das einjährigen Bestehen des Drop In(klusive) Mannheim feiern: (v.l.n.r.) Dekanstellvertreterin Anne Ressel, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung Daniela Kobelt Neuhaus, Quartiermanagerin Jennifer Yeboah, Kita-Abteilungsleiterin Sabine Zehenter, Kita-Leiter Andreas Elfner, Elternbegleiterin Lina Körner und KKS-Abteilungsleiter Dr. Jürgen Wüst (© de Vos).
Aus den Bildungsinstituten

Odenwald-Institut

Symposion „Mitgestalten“ in Weinheim regte zu Diskussionen an

Das Odenwald-Institut blickt auf ein Jubiläumsjahr mit hervorragenden Veranstaltungen zurück. Zum Jahresende ging es in Weinheim beim Symposion „Mitgestalten“ um Kommunikation, Werte und Verantwortung. Die interdisziplinär aufgestellten Referent*innen boten vielfältige Ansätze für lebhaften Dialog. mehr

Symposion "Mitgestalten" in Weinheim

Felsenweg-Institut

Sächsisches Modellprojekt erfolgreich abgeschlossen: von der Kita zum EKiZ

Nach 2 1/2 Jahren Projektlaufzeit stellten 31 Modellstandorte in Sachsen auf einer Abschlusstagung den aktuellen Stand ihrer Entwicklung zum Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) vor. Im innovativen Format eines "Galerie-Rundganges" konnten die ca. 100 Teilnehmer*innen einen Einblick in die Schwerpunkte und Wirkungen der 31 EKiZe gewinnen. mehr

Abschlusstagung Eltern-Kind-Zentren

Osterberg-Institut

Das Bildungsinstitut in Schleswig-Holstein schließt zum Jahresende

Der Seminarbetrieb im Osterberg-Institut (Niederkleveez, Schleswig-Holstein) wird zum Ende des Jahres 2018 eingestellt. Die Angebote zur Fort- und Weiterbildung werden künftig im Odenwald-Institut in Hessen angeboten: www.odenwaldinstitut.de. Liegenschaft und Gebäude des Osterberg-Instituts stehen zum Kauf. Kaufinteressent*innen können sich bei Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, informieren: Tel. (06251) 700526 (Vorzimmer) oder d.kobeltneuhaus@kkstiftung.de

Ein Gebäude umgeben von Bäumen, im Hintergrund ein See