Karl Kübel Stiftung

Newsletter 2/2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute möchten wir Sie über Neuigkeiten aus der Karl Kübel Stiftung und die Stiftungsaktivitäten der vergangenen Wochen im In- und Ausland informieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihre Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Aus dem Inhalt

Stiftung    Inlandsarbeit    Entwicklungszusammenarbeit    Bildungsinstitute

Die Stiftung

"WeiterDenken…!" Wer früh fördert, spart Millionen

Ökonomisch betrachtet, bringen Investitionen im Bereich der frühen Bildung den höchsten Gewinn. Denn je früher die Förderung ansetzt, desto stärker sind Effekte im weiteren Lebensverlauf. Wie groß diese Effekte sind, zeigte Familienexpertin Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe von der Justus-Liebig-Universität Gießen in ihrem Vortrag "Zukunftsinvestition Bildung – warum frühe Förderung hohe Renditen für die Gesellschaft bringt" in der Reihe "WeiterDenken…!" auf. mehr

Inlandsarbeit

Flüchtlingskinder in Kitas: "Erst die Wärme, dann die Formulare"

Die Integration von Kindern aus Flüchtlingsfamilien stellt Erzieher und Erzieherinnen vor vielfältige Herausforderungen. Deshalb gingen Ende 2016 in Hessen auf Initiative des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration drei Flüchtlings-Beratungsstellen für Kitas und Tagespflegekräfte unter der Gesamtkoordination der Karl Kübel Stiftung an den Start. Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2017 ziehen die Beratungsstellen eine erste Bilanz und berichten aus ihrem Beratungsalltag. mehr

Drop In(klusive): Jetzt für eine Förderung bewerben!

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wird die von der Stiftung entwickelten Willkommensorte für Familien hessenweit ausbauen. „Drop In(klusive)“ sind offene Treffpunkte, die allen Eltern mit ihren Säuglingen und Kleinkindern eine Anlaufstelle in ihrem Lebensumfeld bieten und dazu beitragen sollen, dass möglichst vielen Familien das Ankommen gut gelingt. Künftig sollen hessenweit 99 dieser Treffs entstehen. mehr

Hessischer Familientag

Die Karl Kübel Stiftung, das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar laden herzlich ein zum 9. Hessischen Familientag am 20. August in Fritzlar. Ein Fest für alle Generationen mit vielen Informationen rund um das Thema Familie, zahlreichen kostenfreien Mitmach-Angeboten und einem bunten Bühnenprogramm für Jung und Alt - das soll der Tag in Fritzlar sein. Auf Einladung der Veranstalter haben bereits rund 120 sozial, caritativ und sportlich engagierte Institutionen sowie familienunterstützende Organisationen und Einrichtungen ihre Mitwirkung zugesagt. Das Programmheft mit allen Informationen zum Tag steht ab dem 26. Juli gedruckt und online zur Verfügung. mehr

Online-Befragung zum 6. Fachtag des Bundesverbands der Familienzentren

Auch 2017 findet der Fachtag des Bundesverbands der Familienzentren in Kooperation mit der Karl Kübel Stiftung statt. Dieses Jahr steht der Tag am 23. November unter dem Thema "Familienzentren schaffen Lebensqualität an den Schnittstellen von Bildung, Gesundheit und sozialräumlichem Wohlbefinden". Im Vorfeld der Fachtagung führen die Karl Kübel Stiftung und der Bundesverband der Familienzentren e.V. in Einrichtungen für Familien (z.B. Familienzentren, Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Familienbildung) in Deutschland eine Befragung durch, die Einblick geben soll, wie Schnittstellen von Bildung, Gesundheit und sozialräumlichem Wohlbefinden aktuell aussehen. Teilnehmen kann jeder Interessierte. mehr 

"Literacy" begeistert Saarländische Kitas

Seit März 2017 gibt es "Literacy - Lernen mit Echtzeug" auch im Saarland. Ziel des Bildungsprojekts ist es, Kinder an regionale Tageszeitungen heranzuführen und sie auf diese Weise sprachlich zu fördern. Jetzt konnte ein weiterer Träger für das Projekt gewonnen werden. Die cts Jugendhilfe GmbH nimmt nun ebenfalls mit zwei Einrichtungen in Saarbrücken teil. Damit erhalten insgesamt 15 Einrichtungen im Saarland täglich drei Ausgaben der Saarbrücker Zeitung. mehr

Entwicklungszusammenarbeit

Junges Engagement FAIRwandelt die Welt

Am 31. Mai 2017 hat die Stiftung die diesjährige Ausschreibung für den FAIRWANDLER-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen gestartet. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2017. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-jährige Rückkehrerinnen und Rückkehrer, die einen längeren Zeitraum (z.B. Freiwilligendienst) im Globalen Süden waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative entwicklungspolitisch engagieren. mehr

"Kindheit heißt Bildung"

Im südindischen Coimbatore haben Kinder und Erwachsene ihre Empfehlungen für den G20-Gipfel formuliert, der am 7. und 8. Juli in Hamburg stattfinden wird. Die Wünsche der Versammlung wurden unter dem Motto "Kindheit heißt Bildung" zusammengefasst. Insgesamt 38 Personen verschiedener Altersgruppen und Herkunft waren auf Einladung der Karl Kübel Foundation for Child and Family (KKF India) in Coimbatore zusammengekommen. mehr

Ausstellung in Dieburg: "Komm mit mir nach Indien!"

Im Rahmen ihrer diesjährigen Indienreihe präsentiert die Stadtbibliothek Dieburg die Ausstellung der Karl Kübel Stiftung "Komm mit mir nach Indien!" Besucher können den Tagesablauf des indischen Jungen Ketan noch bis Anfang Juli erleben. Der Lebensalltag Ketans ist in Schaukästen eindrucksvoll wiedergegeben. mehr

Aus den Bildungsinstituten

Odenwald-Institut

Besonderes Familienseminar mit Sonderkonditionen

Das Odenwald-Institut engagiert sich seit 2015 in Projekten, die geflüchtete Menschen unterstützen und Begegnungen ermöglichen. Diesen Sommer lädt das Institut deutsche und geflüchtete Familien zu gemeinsamen Sommertagen auf die Tromm ein. Die erfahrenen Familien-Seminarleitenden Tamer und Teresa Karayel sind mit ihren beiden Kindern selbst eine interkulturelle Familie, die mit Integration verbundene Höhen und Tiefen kennt. Das Institut freut sich auf interessierte Familien und bietet diesen besonders günstige Konditionen. mehr

Methoden à la carte - Methode, Kulinarisches, Atmosphäre

Am 24. Oktober lädt das Odenwald-Institut zu Methoden à la carte in den Bürgersaal des alten Rathauses nach Weinheim ein. Interessierte erhalten Einblicke in das Programm der Karl Kübel Akademie für Führung, Personalentwicklung und Coaching und lernen zudem die Weine des Kooperationspartners "Ökologischer Weinbau Martina & Jochen Wick" aus dem Zellertal kennen. mehr

Symposion "Angst, Scham, Trauma" am 2. und 3. November 2017

Themen des Symposiums in Kooperation mit der Stadt Weinheim sind: Ursachen, Auswirkungen und professionelle Begleitung von traumatisierten Menschen. Studierende erhalten den Frühbucherpreis bei Anmeldung bis 30. Juni 2017. mehr

Osterberg-Institut

Ein Sommervergnügen für alle!

Zeit für uns, dich und mich. Das ist die Summertime auf dem Osterberg. Die besonderen Ferientage vom 29. Juli bis zum 5. August 2017 können Eltern mit ihren Kindern nutzen; sie sind aber auch für Einzelpersonen buchbar. Die idyllische Natur der Holsteinischen Schweiz lädt zum Baden, Spazierengehen oder Kanufahren ein, und auf dem weitläufigen Gelände des Osterberg-Instituts findet sich immer ein freies Plätzchen im Grünen zum Entspannen oder Spielen. Verschiedene Workshop-Angebote bieten Gelegenheit, sich mit unterschiedlichen Themen auseinanderzusetzen oder das kennenzulernen, was man immer schon mal ausprobieren wollte: zum Beispiel Shiatsu, Feldenkrais®, Ausdrucksmalen, konstruktive Gesprächsführung oder Tanz. Die Summertime-Workshops sind auch für Tagesgäste buchbar, die etwa in der Region Urlaub machen. mehr

Verbindende Kommunikation | Tagung vom 22. bis zum 24. September 2017

Kommunikation schafft Kontakt oder Distanz. Sie kann Fenster öffnen oder Türen schließen. Sie kann helfen, Verständnis zu erreichen, Interessen abzugleichen oder Konflikte zu lösen. Was sind die Zutaten einer Kommunikation, die verbindet statt trennt? Die Tagung "Verbindende Kommunikation" richtet den Blick auf die Verbindung zu sich selbst, auf den Kontakt zu anderen und auf das, was darüber hinausgeht. Zwei Ansätze kommen dabei zum Tragen: die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, deren Besonderheit darin besteht, die Bedürfnisse der beteiligten Personen genau in den Blick zu nehmen und Process Inquiry® nach Stèphano Sabetti. Hier liegt die Stärke darin, den wesentlichen Botschaften im Gespräch zu folgen und Körpersignale und andere Aspekte in den Fluss der Kommunikation einzubeziehen. mehr

Leitidee Inklusion. Organisationskulturen entwickeln - Veränderungen begleiten

Die Leitidee der Inklusion verfolgt die Vision von sozialer Gerechtigkeit und einer Gesellschaft, die niemanden ausschließt, sondern Vielfalt wertschätzt und Chancengerechtigkeit ermöglicht. Prägend hierfür ist in Organisationen in erster Linie ihre Kultur. Um diese vor dem Leitgedanken der Inklusion zu entwickeln, bedarf es einer professionellen Initiierung und Begleitung entsprechender Veränderungsprozesse. Hierfür braucht es Personen, die über eine Kombination von Kompetenzen im Bereich der Inklusion und der system(at)ischen Gestaltung von Veränderungsprozessen mit Bezug auf verschiedene gesellschaftliche Teilsysteme (sei es Unternehmen, Kita, Sportverein o.ä.) mitbringen. An diesem Punkt setzt das mit einem Zertifikat abschließende Weiterbildungsangebot an. Es richtet sich sowohl an Funktionsträger in Organisationen (aus Bildungswesen, Wirtschaftsunternehmen, Verwaltung, Vereinen etc.), die an Schnittstellen Veränderungsprozesse gestalten als auch an „Freelancer“ aus dem Beratungsbereich, die ihre Beratungstätigkeit verstärkt an der Leitidee der Inklusion ausrichten wollen. mehr

Felsenweg-Institut

GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum begleitet Familienstützpunkte des Landkreises München

Die Mitarbeitenden der GaBi-Geschäftsstelle des Instituts qualifizieren seit Mai 2017 in einer Fortbildungsreihe die Koordinierenden der Familienstützpunkte des Landkreises München. Im Mittelpunkt stehen die Themen Wirkorientierung, Beteiligungs- und Bedarfsorientierung, Netzwerkarbeit und ressourcenorientiertes Arbeiten. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 15. und 16. Mai konnten gemeinsam mit den Koordinierenden und ihren Trägervertretungen erste Akzente für ein strategisches Vorgehen im Sinne von GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum gesetzt werden. Die Qualifizierungsreihe umfasst drei Module und läuft noch bis Anfang 2018. mehr

Veröffentlichung von Qualifizierungsmodul 5 "ELTERLICHE KOMPETENZEN STÄRKEN"

Aus der Kooperation zwischen dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen und dem Felsenweg-Institut ist ein weiteres Qualifizierungsmodul für Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger (FGKiKP) entstanden. Modul 5 "Elterliche Kompetenzen stärken" steht nun zum Download bereit und ist eine Angebot für alle, die kompetenzorientierte Fort- und Weiterbildung für diese Berufsgruppen planen oder durchführen. Am Modul "Mit möglichen Hinweisen auf eine Kindeswohlgefährdung umgehen" wird aktuell gearbeitet. In diesem Zusammenhang nahmen Vertretende des Instituts Anfang Juni an einem bundesweiten Expertentreffen in Köln teil. mehr