Karl Kübel Stiftung

Newsletter 1/2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem Start ins Jahr 2016 ist die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie im neuen Design, mit neuer Webseite und neuem Newsletter-Design gestartet. Mit unserem neuen Newsletter möchten wir Sie wie gewohnt über Neuigkeiten aus der Stiftung und ihren Projekten im In- und Ausland informieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Ihre Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Aus dem Inhalt

Stiftung    Inlandsarbeit    Entwicklungszusammenarbeit    Bildungsinstitute

Die Stiftung

Gedenken an Karl Kübel

Der sozial engagierte Unternehmer und Stifter war am 10. Februar 2006 gestorben. Sein Name hatte jahrzehntelang für die seltene Kombination aus Unternehmergeist und sozialem Engagement gestanden. Rückblickend sagte Karl Kübel einmal, dass seine Grundeinstellung gegenüber den Mitmenschen am zutreffendsten mit dem Motto "Womit kann ich dienen?" beschrieben werden kann. mehr

Karl Kübel

"WeiterDenken…!" 2016

"Stiftungen - Denkmal oder Groschengrab" - am 21. April um 19 Uhr im Stiftungshaus "Alte Sparkasse" in Heppenheim. Der Impulsvortrag beleuchtet die Situation von Stiftern und Stiftungswilligen und setzt sich kritisch mit den Vor- und Nachteilen gesellschaftlichen Engagements auseinander. Gleichzeitig will er aber auch Mut machen, sich gesellschaftlich zu engagieren. Denn es lohnt sich, mit Engagement, Kreativität und Geld die Welt ein Stück besser zu machen. mehr

Inlandsarbeit

Karl Kübel Preis 2016 an Peter Maffay

Auf ihrer Jahrespressekonferenz hat die Karl Kübel Stiftung den Karl Kübel Preisträger 2016 bekanntgegeben. Peter Maffay wird in diesem Jahr den mit 25000 Euro dotierten Preis für sein außergewöhnliches und vielfältiges Engagement für traumatisierte Kinder erhalten. Seit 2000 kümmert sich Peter Maffay mit seiner gleichnamigen Stiftung in verschiedenen Ländern um benachteiligte und traumatisierte Kinder und nennt dies "eine Herzensangelegenheit". Die Stiftung bietet den Kindern und Jugendlichen Schutzräume, denn: "Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden. Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind", sagt der Musiker. mehr

Peter Maffay (© Margaretha Olschewski)

Noch bis 31. März bewerben!

Der Dietmar Heeg Medienpreis trägt in diesem Jahr den Titel "Familien haben Talent". Die eingereichten Beiträge aus Funk, TV, Print oder Online sollen sich in herausragender und beispielhafter Art mit der Situation von Eltern und Kindern auseinandersetzen und das öffentliche Bewusstsein für Stärken von Familien schärfen. Der Medienpreis ist mit 10 000 Euro dotiert und wird zusammen mit dem Karl Kübel Preis am 16. September in Bensheim verliehen. Die Auswahl der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgt durch eine unabhängige Fachjury. Wer sind die renommierten Journalistinnen und Journalisten im Gremium? Das erfahren Sie hier.

Fachtagung „Kinder aus Flüchtlingsfamilien und der BEP - Chance und Herausforderung für die Kita“

Die Kita ist der Spiegel der gesellschaftlichen Entwicklung – das betrifft auch die vermehrte Aufnahme von Kindern aus Asylbewerberfamilien. Die derzeit steigenden Zahlen stellen Kitas, Träger und Fachberatungen im pädagogischen Alltag vor besondere Herausforderungen. Die zugewanderten Kinder und ihre Familien haben oft traumatische Erlebnisse zu verarbeiten, müssen eine neue Kultur und Sprache kennenlernen. Kitas müssen sich auf kurzfristige Aufnahmen der Kinder einstellen und sich konzeptionell neu ausrichten. Der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) beinhaltet einen konsequenten inklusiven Ansatz und begrüßt die Vielfalt und Diversität als große Chance und Bereicherung. Die Karl Kübel Stiftung und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration bieten mit einer Reihe dieser Fachtagungen die Möglichkeit zum Austausch und zur Information. mehr

"Literacy - Lernen mit Echtzeug! Aus der Zeitung klug werden."

In der Zeitung lässt sich vieles entdecken, auch wenn Mensch (noch) nicht lesen kann. Die Beschäftigung mit der Zeitung liefert eine Vielzahl an Gesprächsanlässen über Dinge, die Kinder bewegen: Sport- und Wetterberichte, lokale Ereignisse, Umweltkatastrophen, Menschen auf der Flucht. Am 21. April findet in Bensheim ein Fachtag mit Informationen und Werkzeug statt, wie Kindern mit Hilfe der lokalen Tagespresse täglich aktuelle Erkenntnisse eröffnet werden können. mehr

"Literacy" im Kindergarten

Familien willkommen - Drop In (klusive)

Ein zweiter dieser Willkommensorte für Familien wurde in Darmstadt (Darmstadt-Eberstadt) eröffnet. Insgesamt gibt es neun Drop In(klusive) in der Region. Die Drop Ins bieten neben einem kostenlosen Frühstück die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern sowie die Unterstützung bzw. Beratung durch eine pädagogischen Fachkraft. Das niedrigschwellige Angebot ist an vielen Standorten zu einem Willkommensort für Eltern und ihre Kinder mit Fluchterfahrung geworden. mehr

Hessische Familientagsstadt 2017 gesucht

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und die Karl Kübel Stiftung laden hessische Kommunen zur Bewerbung für den 9. Hessischen Familientag ein. Bis zum 31. Mai 2016 können sich alle interessierten Städte und Gemeinden für die Ausrichtung dieses generationenübergreifenden Festes für Familien bewerben. 

Entwicklungszusammenarbeit

FAIRWANDLER-Preis

Dieser neue Engagement-Preis richtet sich an junge Erwachsene, die einen längeren Erfahrungszeitraum im Globalen Süden ("Entwicklungsland") verbracht haben und sich jetzt in Projekten entwicklungspolitisch engagieren – ob in Deutschland oder im Ausland. Langfristiges Ziel des Preises ist es, eine organisationsübergreifende Anerkennungskultur für das Engagement junger Rückkehrerinnen und Rückkehrer in Deutschland zu schaffen.

Ab diesem Jahr soll der Preis jährlich bundesweit ausgeschrieben werden. Die Bewerbungsphase läuft bis 31. Mai 2016. mehr

Ausstellung "10 Jahre Hessen hilft" - nach dem Tsunami 2004 und dem Taifun 2013

Am 8. März wurde die Ausstellung im Foyer des Landratsamts in Heppenheim eröffnet. Sie steht bis zum 23. März zum Besuch für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Sie zeigt in Bildern und Texten die Geschichte von "Hessen hilft" – von den Zuständen direkt nach dem Tsunami 2004 bzw. dem Taifun auf den Philippinen 2013 -von der schnellen Nothilfe in den ersten Wochen, über den langfristigen Aufbau der Lebensgrundlagen der Menschen und der Situation heute, mehr als zehn Jahre danach. Die Ausstellung kann bei der Karl Kübel Stiftung kostenlos ausgeliehen werden. mehr

Abendveranstaltung "Eine Reise nach Nepal"

Fast genau ein Jahr nach den schweren Erdbeben in Nepal möchte die Stiftung eine erste Bilanz der Wiederaufbauarbeiten in der Region Dhading vorstellen. Mit der Spendenaktion "Ein Haus für Nepal" und vielen Unterstützern aus Deutschland betreibt sie in der Region den Bau von Schulen, Häusern, Toiletten, Trinkwasserversorgung und den wirtschaftlichen Wiederaufbau. Darüber hinaus berichten Ulrike und Reiner Ziegler aus Stubersheim/ Amstetten über ihre Eindrücke, die sie bei einer Trekking Tour in dieser Region im letzten Spätsommer erhielten. Am 3. Mai 2016 um 19 Uhr findet in Bensheim die Abendveranstaltung „Eine Reise nach Nepal“ statt. Hier können Sie sich anmelden.

Vor Ort helfen, damit Menschen nicht die Heimat verlassen

Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), besuchte Ende Januar zusammen mit einer deutschen Parlamentariergruppe ein Projekt der Karl Kübel Stiftung im Kosovo. Das Projekt konzentriert sich auf sieben Roma-Gemeinden im Westen des Kosovo. In einem Jugendzentrum werden z.B. non-formale Bildungsangebote, Alphabetisierungskurse, gemeinsame Kultur- und Friedensbildungsprogramme für Roma, Serben und Kosovo-Albaner angeboten. Mit Hilfe dieser Angebote haben sich das Verständnis und die gegenseitige Achtung und Kooperation zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen erheblich verbessert. mehr

Besuch in der Grundschule „Ardhmeria“, Ralf Tepel (li.), Hans-Joachim Fuchtel (re.)
Aus den Bildungsinstituten

Odenwald-Institut

Karl Kübel Akademie kennenlernen

Osterberg- und Odenwald-Institut geben seit 2016 das Programm "Karl Kübel Akademie für Führung, Personalentwicklung und Coaching" heraus. Im Frühjahr laden beide Institute zu je einer Kennenlern-Veranstaltung ein: Am 20. März ermöglicht das Osterberg-Institut in Schleswig-Holstein mit einem Infotag Einblicke in eine breite Palette an Themen. Das Odenwald-Institut in Südhessen lädt nach der erfolgreichen ersten Methoden à la carte 2015 auch 2016 am 25. April zu einem kurzweiligen Abendprogramm mit einem Mix aus Kulinarischem, Methodeneinblicken und Atmosphäre ein. mehr

Integration durch Begegnung & Bildung

2016 wird das Institut weitere "Begegnungsräume" für Flüchtlingsfamilien schaffen und Angebote für Fachkräfte zum professionellen Umgang mit traumatisierten Kindern und Familien anbieten. Bereits an den Familienseminaren an Ostern soll in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Darmstadt-Dieburg eine Flüchtlingsfamilie teilnehmen können. Im Oktober wird es neben den bereits bestehenden Angeboten ein neues Seminar "Ich spüre, also bin ich" geben. Eine neue Zusammenstellung von Angeboten zum professionellen Umgang mit Traumata ist hier abrufbar.

Bildungsgipfel Rhein-Neckar 2016

Am 2. Juli 2016 gestaltet das Institut im Rahmen des Bildungsgipfels Rhein-Neckar einen "Wirksamkeits-Tag" mit Workshops aus dem Programm der Karl Kübel Akademie für Führung, Personalentwicklung und Coaching. Themen sind Bodybased Leadership, Zielvereinbarungen mit Mitarbeitenden und methodenübergreifendes Coaching als Profession. mehr

Osterberg-Institut

Wechsel der Institutsleitung

Katarina Weiher wurde Ende Januar aus der Institutsleitung verabschiedet. 21 Jahre lange hatte die Erziehungswissenschaftlerin mit all ihrer Kraft für das Osterberg-Institut gearbeitet und die Angebote insbesondere im Bereich Forum Familie als auch im Zentrum für Kompetenz und Persönlichkeit entscheidend geprägt. Zum 1. Februar gab sie die Leitung des Osterberg-Instituts an ihre Nachfolgerin Andrea Strämke ab. Strämke ist gelernte Erzieherin und Montessori-Pädagogin. Nach der Weiterbildung zur personen- und klientenzentrierten Beraterin schloss sie ein Studium zur Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (FH) ab. Sie war außerdem zehn Jahre in der Verbandsarbeit tätig. mehr

Handballprofi ist diesjähriger Schirmherr der Väter-Kinder-Tage

Torsten "Toto" Jansen, Handball-Weltmeister von 2007 und seit 2015 Spieler beim THW Kiel, ist Schirmherr der diesjährigen Väter-Kinder-Tage vom 24. bis zum 26. Juni. Die Väter-Kinder-Tage bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Vätern auszutauschen und auf dem traumhaft naturnahen Gelände des Instituts ein besonderes Wochenende mit den eigenen Kindern zu verbringen. mehr

Felsenweg-Institut

Fachtag zum Early Excellence-Ansatz in Chemnitz

Unter dem Titel "Familien und Kinder im Blick! Early Excellence - Ein Ansatz für ganzheitliche Bildung im Sozialraum" werden eine Einführung in die pädagogischen und fachpolitischen Grundlagen dieses Ansatzes gegeben und anhand von zahlreichen Beispieleinrichtungen erfolgreiche Anwendung in der Praxis aufgezeigt. Die vom Felsenweg-Institut organisierte Veranstaltung findet am 20. Mai im neuen Hörsaalgebäude der Technischen Universität Chemnitz statt und spricht sowohl Fachberater, Sozialplaner und kommunale Träger als auch Kitaleitungen und Fachkräfte an. mehr

Projektleitung Landesmodellprojekt Eltern-Kind-Zentren Sachsen

Das GaBi-Team (GaBi = Ganzheitliche Bildung im Sozialraum) des Felsenweg-Instituts hat den Zuschlag für die Projektleitung des Modellprojekts "Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Eltern-Kind-Zentren" des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) erhalten. Bei einer Projektlaufzeit von zwei Jahren werden bis Ende 2017   31 Einrichtungen in ganz Sachsen auf ihrem Weg zu einem offenen Eltern-Kind-Zentrum begleitet, um einen niederschwelligen Zugang zu familienunterstützenden Angeboten zu ermöglichen. mehr