Vikasana (Leben und Arbeiten mit benachteiligten Kindern, Bildung)

Für was steht der Name?

Vikasana: Stärkung und Unterstützung der Armen

Was macht die Organisation? Was ist ihr Ziel?

Die Organisation Vikasana engagiert sich im ländlichen Karnataka in Indien für bessere Lebensbedingungen. Sie führt u.a. ein Landwirtschaftsprojekt mit verschiedenen Komponenten wie Bewässerung, Biogasanlagen, Kompostierung etc. durch, organisiert Frauenselbsthilfegruppen und Schulungen für Kleinbauern und betreibt Brückenschulen für ehemalige Kinderarbeiter*innen und Schulabbrecher*innen.

Was könnten meine Aufgaben sein?

  • Kreative Freizeitgestaltung für die Kiunder im Heim nach der Schule und am Wochenende
  • Unterstützung der Lehrer*innen und Erzieher*innen
  • Täglicher Nachhilfeunterricht für die Kinder
  • Unterstützung bei der Organisation von Festen und Ausflügen
  • Aktionen und Workshops zum Thema Gesundheit, Hygiene, Umwelt 
  • Unterstützung der Partnerorganisation bei Projektaktivitäten/Dokumentation (Fotos, Filme, Power Point Präsentationen, Flyer etc.)

Werde ich in der Stadt oder auf dem Land leben, und wo wohne ich?

Die NRO Vikasana hat ihren Sitz in der der Kleinstadt Tarikere im Bundesstaat Karnataka in Südindien. Du wirst gemeinsam mit Deine/r Teampartner/in in einem Zimmer im Kinderheim untergebracht sein.

Der weltwärts-Freiwilligendienst wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umgesetzt.

Schnellnavigation
Zur Suche