Lampertheim ist Hessische Familientagsstadt 2023

Vereine und Einrichtungen können sich am Programm beteiligen.

Sie gaben die Hessische Familientagsstadt 2023 bekannt (v.l.): Dr. Aslak Petersen (Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung), Gottfried Störmer (Bürgermeister der Stadt Lampertheim), Anne Janz (Staatssekretärin im HMSI) und Marius Schmidt (Erster Stadtrat der Stadt Lampertheim). © Stadt Lampertheim

Die Stadt Lampertheim im Landkreis Bergstraße wird am 15. Juli 2023 gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie den 11. Hessischen Familientag ausrichten. Ausgewählt wurde Lampertheim im Rahmen eines landesweiten Bewerbungsverfahrens.

„Lampertheim bietet mit seinem vielfältigen Angebot für Kinder und Familien und seiner attraktiven Lage im Schnittpunkt der Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main ideale Bedingungen als Austragungsort, um Gäste aus ganz Hessen und darüber hinaus anzuziehen“, sagte die Hessische Staatssekretärin für Soziales und Integration Anne Janz bei der gemeinsamen Bekanntgabe mit
Dr. Aslak Petersen, Vorstand der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, und Bürgermeister Gottfried Störmer.

Vielfalt im Mittelpunkt

Der Hessische Familientag findet seit 2003 im zweijährigen Rhythmus statt und würdigt die Bedeutung von Familie und Gemeinschaft. „Familie ist vielfältig, modern und lebendig“, zitierte Staatssekretärin Janz das Leitmotiv des Familientags. „Deswegen feiern wir nach der pandemiebedingten Pause im vergangenen Jahr wieder ein großes Fest für alle Generationen.“

Lampertheims Bürgermeister Gottfried Störmer sagte: „Nachdem wir 2021 als fünfte hessische Gemeinde das Siegel ‚Kinderfreundliche Kommune‘ erhalten haben, werden wir mit der Ausrichtung des 11. Hessischen Familientags Gelegenheit haben, uns auch als familienfreundliche Kommune hessenweit vorzustellen.“

Der Hessische Familientag ist einzigartig – nirgendwo sonst erhält man an einem Tag einen so umfassenden Überblick über das breite Spektrum von Organisationen, Vereinen und Einrichtungen, die sich landesweit für Familienfreundlichkeit, Beratung und Unterstützung von Eltern einsetzen. Daneben werden wichtige Themen wie eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, chancengerechte Bildungsangebote, Familiengesundheit sowie Prävention und Kinderschutz in den Blick genommen.

Planungen laufen

Mit der Festlegung des Austragungsortes ist der Startschuss für die Vorbereitung des Hessischen Familientags 2023 gefallen. In den kommenden Monaten wird die Veranstaltung von einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, der Karl Kübel Stiftung und des Magistrats der Stadt Lampertheim, vorbereitet. Nach den Herbstferien wird die Arbeitsgruppe die potenziellen Mitwirkenden aus Vereinen, Einrichtungen, Initiativen und Unternehmen einladen sowie das Bühnenprogramm für das große Open-Air-Fest zusammenstellen.

Die Geschäftsstelle des Hessischen Familientages ist bei der Karl Kübel Stiftung im südhessischen Bensheim angesiedelt; hier laufen künftig die Fäden der operativen Vorbereitung der Veranstaltung zusammen. „Als Stiftung für Kind und Familie setzen wir uns für die Belange von Kindern und Familien in Deutschland und Entwicklungsländern ein, unterstützen sie und fördern familienfreundliche Strukturen“, erklärte Dr. Aslak Petersen. „Der Hessische Familientag ist für uns eine ideale Gelegenheit, um die gemeinschaftliche Verantwortung für das Gelingen von Familie zu thematisieren und ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.“

Am Hessischen Familientag wird die Lampertheimer Innenstadt zum „Markt der Möglichkeiten“, auf dem sich die Mitwirkenden mit ihren Angeboten präsentieren. Besucher und Besucherinnen können sich zudem auf ein attraktives Bühnenprogramm mit regional und überregional bekannten Künstlerinnen und Künstlern sowie auf unterhaltsame Mitmachangebote für Jung und Alt freuen. Für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen wird ebenfalls gesorgt.

Einladung zum Mitwirken

Die Familientagsstadt geht hoch motiviert in die Vorbereitungen der Veranstaltung. „Die Stadt Lampertheim ist stolz, im kommenden Jahr Gastgeber des Hessischen Familientags zu sein und das große Familienfest nach 20 Jahren wieder in den Kreis Bergstraße geholt zu haben“, betonte Bürgermeister Störmer. „Ich lade die Vereine und Einrichtungen aus der Stadt, den umliegenden Kommunen und dem Landkreis ein, am Programm mit eigenen Beiträgen zum Thema Familie mitzuwirken und die Veranstaltung mit guten Ideen zu bereichern.“

Die Stadt Lampertheim arbeitet gerade an einem „Aktionsplan Inklusion" mit dem Ziel, dass alle sich in der Stadt so angenommen fühlen, wie sie sind. Moderne Familienformen wie z.B. alleinerziehend, Patchwork-Familie oder Regenbogenfamilie werden als gleichwertig und gleichberechtigt neben der traditionellen angesehen. Denn: Familie ist vielfältig, modern und lebendig.

Weitere Informationen und Kontakt

Allgemeine Informationen über den Hessischen Familientag, Teilnahmemöglichkeiten und Anmeldeformalitäten, relevante Termine sowie über den Stand der Vorbereitungen werden auf der Internetseite www.hessischer-familientag.de veröffentlicht und laufend aktualisiert. Vereine, Einrichtungen und Organisationen, die beim Hessischen Familientag in Lampertheim mitwirken möchten, können sich gern mit ihrem Angebot oder ihrer Idee an die Veranstalter wenden:

Geschäftsstelle Hessischer Familientag c/o Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Darmstädter Str. 100, 64625 Bensheim
Tel.: 06251/7005-63
E-Mail: familientag@kkstiftung.de

Schnellnavigation
Zur Suche