Jetzt als Hessische Familientagsstadt 2023 bewerben

Kommunen können sich bis zum 31. Mai 2022 bewerben.

2019 in Fulda: Damals konnten sich Kinder und Erwachsene über viele tolle Angebote des Hessischen Familientags freuen. © Karl Kübel Stiftung/Thorsten Gutschalk

Zum elften Mal hat 2023 eine hessische Kommune die Chance, als Austragungsort des Hessischen Familientags die landesweite Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.  

Der Hessische Familientag bietet seit 2002 den Kommunen die einzigartige Chance, sich öffentlichkeitswirksam und nachhaltig als familienfreundliche Kommune zu präsentieren. Als nicht-kommerzielle und „open Air“ stattfindende Großveranstaltung ist der Tag ein Forum, auf dem Familien, Politik und Engagierte einander begegnen, sich informieren und austauschen können. Bundes- und landesweit aktive Verbände, regionale Vereine, Organisationen, soziale Einrichtungen und Initiativen präsentieren ihre Leistungen für Familien und rücken die
Interessen von Familien ins Blickfeld.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und die Karl Kübel Stiftung laden deshalb alle Kommunen in Hessen herzlich dazu ein, sich jetzt um die Ausrichtung des 11.Hessischen Familientags im Jahr 2023 zu bewerben. Im Download-Bereich finden Sie dazu weitere Informationen.

 

Schnellnavigation
Zur Suche