Spielen bringt Familien zusammen

Die Spielerei Bergstraße ging vor mehr als 30 Jahren aus der Arbeit der Karl Kübel Stiftung hervor. Als Anbieter spielepädagogischer Veranstaltungen ist sie einzigartig in der Region.

Spielen ist wichtig für die kindliche Entwicklung, macht Spaß und verbindet Generationen. Mit ihrem Angebot macht die Spielerei Bergstraße Lust aufs Spielen und trägt dazu bei, dass Spielräume entstehen, in denen die Entwicklung von Regeln, Kommunikation, Demokratie, Gemeinschaftserleben und lustvoller Wettbewerb erlebt und geübt werden können.

Initiiert wurde das Angebot vor mehr als 30 Jahren von der Karl Kübel Stiftung. Norbert C. Korte, ehemaliger pädagogischer Mitarbeiter der Stiftung, erinnert sich noch daran, wie alles begann: „Ich sollte ein spielpädagogisches Angebot für Familien in Bensheim entwickeln, um ihnen dadurch die Arbeit der Stiftung nahezubringen. So entstand die Idee, eine Spielothek in den Räumen der Karl Kübel Stiftung zu eröffnen.“

Kinder lernen im Spiel ihre eigenen Stärken, Fähigkeiten und Grenzen kennen, was wiederum zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Spielen fördert u.a. die Fantasie, Konzentrationsfähigkeit, das Abstraktionsvermögen und die Frusttoleranz.

Im November 1981 ging es los: An zwei Nachmittagen in der Woche konnten Eltern mit ihren Kindern vorbeikommen, Spiele ausprobieren und kostenlos ausleihen. Außerdem wurden Spielnachmittage und Familienwochenenden organisiert. „Die Eltern zu beraten, welches Spielzeug geeignet ist, um mit ihrem Kind ins Spiel zu kommen, war uns ein wichtiges Anliegen“, so Korte. Das Angebot kam bei den Familien sehr gut an.

Ganz im Sinne der Stiftungsarbeit ging die Spielerei drei Jahre später, am 3. Mai 1984, in eine vereinsrechtliche Trägerschaft über. Seitdem heißt der gemeinnützige Verein Spielerei Bergstraße, der seit November 2016 seinen Sitz am Marktplatz 1 in Zwingenberg hat. Dort können Kinder und Erwachsene, Schulen und Kindergärten aus ca. 850 verschiedenen Spielen (3.000 Exemplare) in Form von Brett-, Groß- und Außenspielen auswählen, sie vor Ort ausprobieren und ausleihen.

Das Beratungsangebot wird sehr geschätzt

Über die Jahrzehnte hinweg, ist die Mitgliederzahl des Vereins kontinuierlich gestiegen. „Inzwischen haben wir rund 500 Mitglieder“, freut sich Melanie Schöninger, die seit 2009 als Schriftführerin mitwirkt. Ziel des Vereins ist es, durch die Pflege von Spiel und Spielen das Familienleben und die Beziehung unter den Familien zu fördern. „Wir verstehen uns als Anbieter von spielepädagogischen Veranstaltungen und als Beratungs- und Ausleihstelle für Spiele. Insbesondere die Beratung wird sehr geschätzt“, sagt Schöninger. Eltern erhalten z.B. Tipps, welches Spiel für ihr Kind oder als Geschenk fürs Patenkind geeignet ist, welche sich für Kindergeburtstage oder gemeinsame Familiennachmittage anbieten. Zu Melanie Schöningers Lieblingsspielen zählen Qwirkle und Exitspiele, aber auch Klassiker wie Die Siedler von Catan.

Das gemeinsame Spielen in der Familie verbindet Menschen unterschiedlichen Alters, fördert die Kommunikation und hilft auch bei der Erziehung. Durchs Spielen lernen Kinder z.B. sich an Regeln zu halten, Rücksicht zu nehmen und Kooperation.

Das Jahresprogramm der Spielerei Bergstraße bietet für alle Altersgruppen etwas. Für Kinder gibt es z.B. Kinder- und Familienspiele, Unterstützung der Ferienspiele, für Erwachsene Turniere und Spieleabende und für Senioren Spielenachmittage im Mehrgenerationenhaus. Und wie erreicht der Verein Familien, in denen gemeinsames Spiel nicht üblich ist oder in denen es wenig Spielezug gibt? „Am besten klappt das über die Kinder“, sagt Schöninger. In der Kinderbetreuung oder bei gemeinsame Aktionen mit Schulen oder der Karl Kübel Stiftung würden die Kinder Spiele kennenlernen und ihren Eltern davon erzählen.

Das ist auch immer wieder beim Weltkindertag zu beobachten, bei dem die Spielerei Bergstraße und wir zusammenarbeiten. Und nicht nur dort. Seit der Vereinsgründung kooperieren die Spielerei Bergstraße und unsere Stiftung, die den Verein auch finanziell unterstützt. So war die Spielerei Bergstraße z.B. beim Hessentag in Bensheim und anderen Aktionen dabei, um mit Spielen das Miteinander in und unter Familien zu fördern und Lust aufs Spielen zu machen. Weitere Infos über den Verein gibt es unter www.spielerei-bergstrasse.de

Unterstützen Sie unsere Arbeit, damit mehr Menschen eine Chance auf eine bessere Zukunft erhalten. Bildung in allen Facetten ist ein Schlüssel dazu.

Schnellnavigation
Zur Suche