Testament und Erbschaft

Über das Leben hinaus Gutes tun

Ein eigenes Testament aufzusetzen gibt Ihnen die Möglichkeit, über Ihr Leben hinaus nicht nur für Ihre Familie zu sorgen, sondern auch gezielt Anliegen zu fördern, die Ihnen persönlich am Herzen liegen. Setzen Sie ein Zeichen der Solidarität, indem Sie Projekte der Karl Kübel Stiftung bei der Regelung Ihres Nachlasses bedenken.

Vermächtnisse zugunsten der Karl Kübel Stiftung tragen dazu bei, benachteiligten Kindern und Familien die Chance auf ein selbst gestaltetes Leben zu geben und Menschen in Not zur Seite zu stehen. Ihr Vermächtnis hilft, nachhaltig Perspektiven zu schaffen. Vermächtnisse und Erbschaften zugunsten einer gemeinnützigen Organisation wie der Karl Kübel Stiftung unterliegen nicht der Erbschaftssteuer. Deshalb kann Ihr Vermögen ohne steuerliche Abzüge für die Arbeit der Stiftung verwendet werden.

Das Aufsetzen eines Testamentes ist eine sehr persönliche Angelegenheit und will gut überlegt sein, wir beraten Sie gerne.

Zustiftungen

Eine Zustiftung kann sowohl aufgrund testamentarischer Verfügung als auch als Zuwendung zu Lebzeiten erfolgen. Die Zustiftung stockt das Stiftungsvermögen der begünstigten Stiftung auf, mit der Auflage, sie nachvollziehbar und fortdauernd buchungsmäßig erkennbar festzuhalten.

Der Stifter seinerseits kann sich vorbehalten, mit weiteren Zustiftungen den Fonds aufzustocken. Der Fonds kann den Namen des Stifters, den eines Verwandten oder Bekannten oder eine Sachbezeichnung tragen.

Die Stiftung kann aufgrund einer Vereinbarung mit dem Stifter dazu verpflichtet sein, im Rahmen der Berichterstattung den Stifter des Fonds zu nennen und so dessen gemeinwohlorientiertes Engagement in der Öffentlichkeit darzustellen.

Als Teil des Grundstockvermögens dient der Fonds ausschließlich und unmittelbar der Förderung steuerbegünstigter Zwecke gemäß der Stiftungssatzung. Nur in diesem Rahmen ist es möglich, einen speziellen Fondszweck festzulegen und auf diese Weise Schwerpunkte zu fördern, die einem persönlich am Herzen liegen.

Treuhandstiftung

Eine Treuhandstiftung (auch unselbstständige oder nichtrechtsfähige Stiftung genannt) wird durch einen Vertrag zwischen einem Stifter und dem Treuhänder (Träger) gegründet. Der Stifter überträgt das Stiftungsvermögen dem Treuhänder, der es getrennt von seinem eigenen Vermögen gemäß den Satzungsbestimmungen der Stiftung verwaltet. Anders als eine rechtsfähige Stiftung ist die Treuhandstiftung keine eigene Rechtsperson und kann auch mit weniger als 50.000 Euro gegründet werden.

Immer mehr vermögende Menschen entscheiden sich, ihr Geld in Form einer Treuhandstiftung anzulegen, um gezielt gemeinnützige Vorhaben zu fördern, welche Ihnen besonders wichtig sind. Der Stifter kann hierbei selbst entscheiden, welche Aufgaben er an die fachkundigen Hände der von ihm ausgewählten Stiftung überträgt und wo er sich selbst engagiert. In den meisten Fällen werden Verwaltungsaufgaben abgegeben, während man sich bei der Auswahl von Förderprojekten durchaus einbringen möchte.

Die Gründung einer Treuhandstiftung ist ein persönliches Anliegen besonderer Emotionalität: Stifter wollen aus ihrer Lebenserfahrung heraus einen Bereich, der ihnen ganz besonders am Herzen liegt, nachhaltig fördern oder ihm Bestand verleihen. So möchte man ein bestimmtes Problem angehen, einer bestimmten Gruppe von Menschen helfen oder eine Institution erhalten.

Daher sollte man sich vorab fragen:

  • Wen soll die Stiftung fördern?
  • Wie weit fasse ich den Zweck?
  • Wem traue ich die Zweckverwirklichung zu?
  • Wer nimmt mir die Verwaltungsarbeiten ab?
  • Wer kann meine Stiftung nach meinem Tod weiterführen?

Die Verwaltung einer Treuhandstiftung ist ein Dienstleistungsangebot der Karl Kübel Stiftung, das sich an all diejenigen wendet, die individuelle, gemeinnützige Ideen entwickeln, jedoch keine selbstständige Stiftung gründen möchten. Wir verwalten für den Stifter das Treuhandvermögen und kümmern uns um die inhaltliche Umsetzung des Stiftungszwecks und die Öffentlichkeitsarbeit. Wir beraten und begleiten Sie von der Idee bis zur Realisierung Ihrer Stiftung.

So können Sie uns erreichen

Elisabeth Schmiedel
Leiterin Fundraising
Tel. (06251) 700530, E-Mail: e.schmiedel@kkstiftung.de.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören. Ihre Anfrage behandeln wir selbstverständlich vertraulich.

Schnellnavigation
Zur Suche