Helfen Sie Schulkindern in Äthiopien!

Die Schule in Mehal Meda ist kalt und dunkel. Hier muss dringend etwas geschehen.

Licht fällt nur durch die offene Tür ins Klassenzimmer. @ Karl Kübel Stiftung

Die Lage in Äthiopien ist aktuell sehr angespannt. Zusätzlich zur weltweiten Corona-Pandemie stellen die politischen Konflikte das Land vor riesige Herausforderungen: Kommunikationsnetze brechen zusammen, Banken werden geschlossen sowie Straßen und Transportwege blockiert. In vielen Regionen des Landes ist die Versorgung äußerst gefährdet. Die Kosten für Lebensmittel, Waren und Dienstleistungen steigen zusehends.

Der seit jeher schlecht finanzierte Bildungssektor leidet unter der aktuell angespannten Lage noch mehr. In den ländlichen Regionen fehlen Schulen und die, die es gibt, sind oft in sehr schlechtem Zustand. So wie die Alfa-Midr-Grundschule in der Nähe von Guassa, 17 km östlich von der Stadt Mehal Meda. 500 Schüler*innen im Alter von sechs bis 15 Jahren werden hier unterrichtet, in Klassenräumen, die dringend renoviert und erweitert werden müssen. Es gibt keine ausreichende Beleuchtung, keinen Strom und keine Heizung. Dabei fallen die Temperaturen nachts meist unter die Nullgradgrenze. Der Lehmboden ist mit getrocknetem Gras bedeckt, um zumindest etwas Wärme zu schaffen.

Laut Schulleiter stehen für jedes Kind nur ca. 50 Cent pro Jahr für die Beschaffung von Unterrichtsmaterialien und die Instandhaltung der Schule zur Verfügung. Die Frustration ist groß!

Die Karl Kübel Stiftung hat in den vergangenen zwei Jahren bereits Unterrichtsmaterialien finanziert, damit die Kinder zum Beispiel mit aktuellen Schulbüchern arbeiten können. Weitere Hilfe ist wichtig, damit die Schüler*innen endlich in warmen Klassenräumen mit ausreichend Licht unterrichtet werden können. Bei den bestehenden Räumlichkeiten steht eine grundlegende Renovierung von Dach, Wänden und Böden an. Außerdem müssen die Türen und Fenster dringend ersetzt und eine elektrische Beleuchtung installiert werden. Darüber hinaus soll die Schule stückweise erweitert werden, um den Schüler*innen eine sichere und bedarfsgerechte Lernumgebung zu geben.

Helfen Sie uns dabei, Kindern in Äthiopien eine Chance auf Bildung zu geben und ihre Armut zu mindern.

Schnellnavigation
Zur Suche