Anlaufstellen für Familien mit Kleinkindern fördern

Familien schätzen die offenen Eltern-Kind-Treffs unter fachlicher Leitung. Mit Ihrer Spende sichern Sie das Fortbestehen unserer Drop In(klusive).

Im Drop In(klusive) können sich Eltern und Kinder austauschen – und viel Spaß haben. © Marco Schilling

Viele Familien brauchen dringend Rat oder persönlichen Austausch, können sich aber keine kostenpflichtige Krabbelgruppe leisten. Diese Lücke schließen wir in unserer Inlandsarbeit mit den offenen Eltern-Kind-Treffpunkten, Drop In(klusive) genannt.

Die kostenfreien Treffs sind für alle Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern, die sich hier informieren und austauschen, gemeinsam mit anderen Eltern und Kindern spielen wollen. Sie sind an öffentlich zugängliche Einrichtungen wie Kirchengemeinden oder Kitas angedockt und werden von einer erfahrenen Fachkraft begleitet.

Durch gemeinsamen Austausch, Frühstück und Spiel können junge Eltern Antworten auf ihre vielen Fragen rund ums Familienleben erhalten. Seit Jahren wird das Projekt von immer mehr Familien sehr gut angenommen und gibt den Eltern Rückhalt und Sicherheit. „Das hat mir richtig geholfen“, berichtet eine Besucherin. „Ich fühlte mich oft allein mit meiner Tochter und wusste nicht, wohin. Und jetzt bin ich schon über ein Jahr dabei.“

Damit die Treffs regelmäßig und verlässlich stattfinden können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen: Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie Familien den kostenlosen Besuch dieser Anlaufstellen an unseren Pilotstandorten. Sorgen Sie dafür, dass die Sorgen und Nöte junger Eltern gehört werden, dass sie Antworten bekommen und Lösungen finden!

Schnellnavigation
Zur Suche