Corona-Krise in Indien: Ihre Hilfe kommt an!

Die Corona-Situation in unserem Partnerland ist dramatisch. Unsere Nothilfe ist erfolgreich angelaufen. Bitte unterstützen Sie unsere Hilfsaktionen – jeder Euro kann Leben retten!

Ihre Hilfe für die unter Corona leidenden Menschen in Indien kommt an: Dank der schnellen Unterstützung vieler Spender*innen und Spender können wir mit über 150.000 Euro mehr als 5.500 Familien in unseren Projektgebieten mit Lebensmitteln, Medikamenten und Hygiene-Artikeln versorgen. Das entspricht rund 25.000 Kinder und Erwachsene. Wir sagen Dankeschön!

Der im Land verhängte radikale Lockdown führt dazu, dass die Menschen zuhause isoliert sind ohne jede Möglichkeit, sich selbst ein Einkommen zu erwirtschaften. Auch die meisten Märkte zur Grundversorgung sind geschlossen. In dieser Notlage versorgen die Mitarbeiter*innen unserer lokalen Partnerorganisationen die Menschen in den zum Teil schwer erreichbaren ländlichen Gebieten Indiens mit dem Nötigsten.

Schnelle Hilfe mit ambulanten Versorgungsdiensten vor Ort

Die Zahl der Neuinfektionen mit Covid-19 ist zwar mittlerweile rückläufig, aber mit 61.000 immer noch sehr hoch (7-Tage-Durchschnitt, Stand 20.6.2021). Um Covid-Erkrankte schnell behandeln zu können werden weiterhin dringend lebenswichtige Medikamente und medizinische Testgeräte benötigt. In unseren Projekten planen wir jetzt zügig den Aufbau von Ambulanzdiensten auf den Dörfern. So können Erkrankte schneller behandelt und insgesamt mehr Menschen geimpft werden.

Bitte helfen Sie uns weiterhin dabei, die die notleidenden Menschen in Indien zu unterstützen!

Jeder Euro zählt, jeder Euro kann Leben retten!

Schnellnavigation
Zur Suche