Die Stiftung trauert um Jose Thachil

Der frühere Leiter der indischen Karl Kübel Foundation for Child and Family baute unser Bildungsinstitut in Coimbatore auf.

 

Die Karl Kübel Stiftung trauert um ihren früheren Mitarbeiter Jose Thachil, der am 2. Juli im Alter von 86 Jahren in Cochin (Indien) verstarb.

Jose Thachil leitete von September 1997 bis Ende 2013 als Geschäftsführer die indische Karl Kübel Foundation for Child and Family, anschließend gehörte er ihr bis Ende 2017 als Aufsichtsratsmitglied an. Als Geschäftsführer der Karl Kübel Foundation war Jose Thachil für den Bau und die Leitung des Karl Kübel Institute for Development Education (KKID) zuständig, das 1999 in Coimbatore eröffnet wurde. Darüber hinaus hat er maßgeblich an der inhaltlichen Ausrichtung des indischen Bildungsinstituts mitgewirkt.

„Er war ein großartiger Freund und Verbündeter mit absoluter Loyalität und Zuverlässigkeit und dazu noch ein herzensguter Mensch", so Stiftungsratsvorsitzender Matthias Wilkes.

Die Karl Kübel Stiftung hat dem Verstorbenen viel zu verdanken. Seine Verdienste zur Qualifizierung des entwicklungspolitischen Engagements der Stiftung in Indien bleiben unvergessen. Besondere Anerkennung verdient sein unermüdlicher ehrenamtlicher Einsatz beim Aufbau des KKID, das heute weit über die Grenzen Indiens für seine qualitativ hochwertigen Fortbildungen für Fach- und Führungskräfte im Unternehmens- und NGO-Bereich bekannt ist.

Schnellnavigation
Zur Suche