Informieren

Literacy startet im Saarland

Die Karl Kübel Stiftung bringt in Kooperation mit der Saarbrücker Zeitung und saarländischen Trägern von Kindertageseinrichtungen "Literacy – Lernen mit Echtzeug" ins Saarland. 13 Kitas erhalten seit dem 1. März 2017 jeweils die Saarbrücker Zeitung mit dem entsprechenden Regionalteil.

„Es ist uns wichtig, dass Kinder sich und ihre Umgebung wiederfinden können. Sei es durch die Berichte in den regionalen Ausgaben der Saarbrücker Zeitung über ihre Projekte mit der Zeitung oder bekannte Orte, wie zum Beispiel das Nachbarhaus. Deshalb arbeiten wir nur mit lokalen Printmedien. Denn nur so werden Kinder mit Literacy zu kleinen Entdeckern ihres eigenen Lebensumfeldes“, sagte Dr. Jürgen Wüst, Projektverantwortlicher und Abteilungsleiter Inland und Kommunikation der Karl Kübel Stiftung.

Mit dem Saarland nimmt nun der sechste Standort die Arbeit auf und es ist erstmal gelungen, das Projekt bundeslandweit umzusetzen. Möglich macht dies vor allem das hohe Interesse der Träger im Saarland und die saarlandweit erscheinende Saarbrücker Zeitung.

„Wir freuen uns, mit der Saarbrücker Zeitung einen Partner zu haben, der eine saarlandweite Umsetzung ermöglicht. Diese gibt der Karl Kübel Stiftung die einmalige Chance für die weitere Verbreitung von 'Literacy – Lernen mit Echtzeug' Material zu entwickeln und dadurch die Skalierung auf andere Standorte zu vereinfachen. Ein Jahr lang möchten wir zusammen mit der Zeitung, den Trägern und vor allem den pädagogischen Fachkräften vor Ort die Weichen legen, um Literacy langfristig im Saarland zu etablieren und auch andere Standorte für Literacy zu begeistern“, so Wüst weiter.

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00