Inlandsarbeit

Wie wir arbeiten

Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zeigen, dass gelingendes Aufwachsen von Kindern und ihre Bildungschancen enorm davon abhängen, wo und mit wem sie leben. In der Wirtschaft sprechen wir von einem Standortvorteil, wenn vieles passt. Auch für Familien gibt es gesellschaftliche und soziale Räume, die mehr oder weniger vorteilhaft für ihre Entwicklung sind. Ausschlaggebend sind Herkunft, wirtschaftliche Sicherheit, direktes Lebensumfeld und familiäre Bindungen. Die Stiftung sieht Familien als Keim der Gesellschaft. Aber jeder Samen oder Keim kann nur wachsen, wenn sein Umfeld gedeihlich ist.

Familien brauchen Luft, um wachsen zu können und die Kompetenz, es zu tun. Wir wollen „Räume schaffen“, den Lebensraums für Kinder und Eltern optimieren. Vielfach hat die Stiftung keinen direkten Zugriff auf das Lebensumfeld der Familien und die Verbesserung der sozialen, politischen, wirtschaftlichen, gesundheitlichen und Bildungs-Situation. Die Wirkung von Präsenz, stetigen Gesprächen mit Verantwortlichen auf unterschiedlichen Ebenen, Kooperationen mit lokalen Partnern und Bildungsangeboten ist vielfach nur qualitativ erfassbar. 

Gemeinsam mit lokalen Akteuren und politisch Verantwortlichen setzt sich die Stiftung dafür ein, dass das Bewusstsein für gesellschaftliche und globale Verantwortung geschärft wird. Dazu gehören die Sicherung der Daseinsvorsorge für Kinder und Eltern in zumutbarer Nähe durch öffentliche oder private Einrichtungen, die Wiederbelebung von und ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensräumen sowie ein flächendeckendes und inklusives Bildungsangebot für alle Lebensalter.

Gemeinsam mit lokalen Partnern setzt sich die Stiftung dafür ein, dass Hilfe zur Selbsthilfe umgesetzt wird. Bedürftige Kinder und Eltern werden ermutigt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten selber aktiv zu bleiben oder zu werden, indem ihnen Kompetenzentwicklung angeboten wird. Die Stiftung sieht Bildung als Grundlage für Armutsbekämpfung und als Chance für Sicherheit, Inklusion und Lebensqualität im jeweiligen Lebensraum.

Ansprechpartner

Dr. Jürgen Wüst
Leiter Inland und Kommunikation
Tel.: 06251 / 7005-54
E-Mail: j.wuest(at)kkstiftung.de

 

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN<br />IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00