Inlandsarbeit

"Literacy – Lernen mit Echtzeug" im Saarland gestartet

Seit März 2017 gibt es "Literacy – Lernen mit Echtzeug" auch im Saarland. In Kooperation mit der Saarbrücker Zeitung erhalten 15 Kindertageseinrichtungen saarlandweit täglich drei Zeitungen mit dem jeweiligen Regionalteil. Die Kooperation ist auf ein Jahr ausgelegt und soll nach der Pilotphase verstetigt werden.

Begleitet wird das Projekt mit praxisrelevanten Qualifizierungen, die die Fachkräften dabei unterstützen die Zeitung in den pädagogischen Alltag ihrer Einrichtung zu integrieren. Dabei ist es der Karl Kübel Stiftung wichtig, dass die Eltern frühzeitig  informiert und einbezogen werden. Deshalb erhalten die Kindertageseinrichtungen drei Abonnements: eine Zeitung für die Fachkraft, eine zum Arbeiten für die Kinder und eine für die Eltern.

Im Saarland wird "Literacy – Lernen mit Echtzeug" erstmals flächendeckend in einem Bundesland umgesetzt. Dabei hat die Stiftung auf eine Trägervielfalt bei den Einrichtungen geachtet. Folgende Träger von Kindertageseinrichtungen nehmen mit mindestens einer Kindertageseinrichtung teil: AWO Landesverband Saarland, cts Jugendhilfe GmbH, Kita gGmbH Saarland, die Städte Merzig und Neunkirchen.

Das Saarland soll erst der Anfang sein, die Stiftung möchte "Literacy – Lernen mit Echtzeug" auch an andere Standorte bringen. Bundesweit werden dazu Gespräche mit lokalen Tageszeitungen, Trägern und regionalen Förderern zur Umsetzung des Angebots geführt. 

Weitere Infos

"Literacy - Lernen mit Echtzeug"

Ansprechpartner
Dr. Jürgen Wüst
Tel.: 06251 / 7005-54
E-Mail: j.wuest(at)kkstiftung.de

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00