Inlandsarbeit

Karl Kübel Preis 2016

Peter Maffay wird in diesem Jahr den mit 25000 Euro dotierten Preis für sein außergewöhnliches und vielfältiges Engagement für traumatisierte Kinder weltweit erhalten.

© Margaretha Olschewski

Peter Maffay wird den Karl Kübel Preis am 16. September 2016 in Bensheim persönlich entgegennehmen. Der Karl Kübel Preis wird zusammen mit dem Dietmar Heeg Medienpreis vergeben. Hinweis: Die Preisverleihung ist eine Veranstaltung nur für geladene Gäste.

1990 wurde der Karl Kübel Preis zum ersten Mal vergeben, insgesamt 15 Mal an Initiativen aus dem Bereich Kind und Familie. Seit 2015 zeichnet die Karl Kübel Stiftung mit dem Preis prominente Persönlichkeiten für ihr überdurchschnittlich hohes Engagement für Kinder und Familien aus. „Die Stiftung würdigt mit dem diesjährigen Karl Kübel Preis insbesondere Peter Maffays langjährigen und persönlichen Einsatz auf unterschiedlichen Ebenen, durch den er viele Menschen bewegt, ebenfalls tätig zu werden“, begründet Daniela Kobelt Neuhaus vom Stiftungsvorstand die Entscheidung.

Seit 2000 kümmert sich Peter Maffay mit seiner gleichnamigen Stiftung in verschiedenen Ländern um benachteiligte und traumatisierte Kinder und nennt dies „eine Herzensangelegenheit“. Die Stiftung bietet den Kindern und Jugendlichen Schutzräume, denn: „Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden. Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind“, sagt der Musiker. Dabei spielt Tabaluga, der kleine grüne Drache, zwei wichtige Rollen. Tabaluga steht für Musik, die Klein und Groß ansprechen möchte, Tabaluga ist aber „auch ein Symbol für diejenigen Werte, die unserer Stiftung wichtig sind: Freundschaft, Toleranz, Gewissenhaftigkeit, Achtsamkeit und Verantwortung für unsere Umwelt und unsere Mitmenschen“, so Maffay. Das Preisgeld, kündigt er an, wird in seine Stiftung fließen.

Ergänzend zum Karl Kübel Preis vergibt die Karl Kübel Stiftung zum zweiten Mal den mit 10000 Euro dotierten Dietmar Heeg Medienpreis, der Beiträge würdigt, die Kinder und Familien in besonderer Weise in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung stellen. Die Beiträge aus Funk, TV, Print oder Online sollen sich in herausragender und beispielhafter Art mit der Situation von Eltern und Kindern auseinandersetzen und das öffentliche Bewusstsein für Talente und Interessen von Familien schärfen.

Bildergalerie

Karl Kübel Preisverleihung 2015 an Ulrich Wickert

Ansprechpartnerin

Nicole Bärenstrauch
Tel.: 06251 / 7005-27
n.baerenstrauch(at)kkstiftung.de

Weitere Informationen:

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00