Angebote für Rückkehrer

Praktika

weltwärts-Rückkehrerin beim Praktikum bei der Karl Kübel Stiftung (© Karl Kübel Stiftung).

Einige Rückkehrer wählen nach dem Auslandseinsatz ein Studienfach, das sich auf internationale Beziehungen, Kulturmanagement  oder  Entwicklungszusammenarbeit bezieht. Sie bleiben damit im Thema und möchten in den Semesterferien ihre Vorlesungen durch Erfahrungen in einer Nichtregierungsorganisation ergänzen.

Normalerweise sollten Praktika zwei bis drei Monate dauern, damit der Einarbeitungszeit auch eine produktive Phase gegenübersteht. Ehemaligen weltwärts-Freiwilligen bietet die Karl Kübel Stiftung die Gelegenheit zu Vier-Wochen-Praktika. Dabei können Rückkehrer die organisatorische und  konzeptionelle Seite von weltwärts kennenlernen, sich in die entwicklungspolitische Bildungsarbeit einbringen und die Dokumentation von Entwicklungszusammenarbeit unterstützen.

Für eine Unterbringung vermittelt die Stiftung Kontakt zu ehemaligen lokal ansässigen Freiwilligen. Eine Vergütung dieser Praktika kann nicht erfolgen, es gibt einen täglichen Essenszuschuss.

Bei Interesse an einem Praktikum senden Sie bitte einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben mit genauer Ziel- und Zeitangabe an a.stordel(at)kkstiftung.de

Bild von den Rückkehrern die gerade indisch kochen.

Als Teamer Freiwillige vorbereiten

Zurückgekehrte Freiwillige können ihre Erfahrungen in Vorbereitungsseminare der Karl Kübel Stiftung einbringen und ihre Eindrücke an künftige Freiwillige weitergeben.

Bild von eine Eine Rückkehrerin als Referentin in einer Grundschule

Vorträge und Schuleinsätze

Die Karl Kübel Stiftung vermittelt Einsätze in Schulen und Kirchengemeinden und unterstützt Rückkehrer aller Entsendeorganisationen bei Vorträgen und Schuleinsätzen.

Praktikum bei der Karl Kübel Stiftung

Rückkehrern bietet die Karl Kübel Stiftung die Gelegenheit, ein Praktikum im weltwärts-Team der Stiftung zu absolvieren und so die organisatorische Seite des Programms kennenzulernen.

Engagement für die Entsendeländer

Viele Rückkehrer engagieren sich auch im Anschluss an ihren Einsatz noch für ihr Entsendeland. Eine Gruppe hat es sich beispielsweise zum Ziel gesetzt, Frauen in Indien zu unterstützen.

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00