Informieren

Freiwilligendienst weltwärts in Indien und auf den Philippinen

Freiwillige des weltwärts-Programms bei ihrer feierlichen Entsendefeier (© Thomas Neu).

Acht Monate lang von August bis März in einer völlig anderen Welt leben, mit Offenheit einer fremden Kultur begegnen und Einblicke in entwicklungspolitische Zusammenhänge erhalten. All das und vieles mehr ermöglicht der weltwärts-Freiwilligendienst. Für 2018 gibt es noch freie Plätze. Interessierte können sich kurzfristig bewerben.

"Weltwärts" ist ein Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für junge Menschen, an dem sich die Karl Kübel Stiftung seit 2008 als Entsendeorganisation beteiligt. 

Im 2er-Team nach Indien oder auf die Philippinen

Die Stiftung möchte mit ihrem Freiwilligendienst ein Brückenbauer zwischen den Kulturen sein. Am Einsatzort unterstützen die Freiwilligen unsere Partnerorganisationen bei ihrer Projektarbeit. Je nach Projekt gestalten sie Freizeitaktivitäten für Kinder, geben Nachhilfeunterricht oder helfen der Organisation bei Dokumentationsaufgaben. Die Karl Kübel Stiftung entsendet ihre Freiwiliigen in der Regel in 2er-Teams in ein Projekt.

Unser Programm ist das Richtige für junge Menschen, die...

• zwischen 18 und 28 Jahre alt sind.
• eine neue Kultur kennenlernen wollen.
• ein Brückenbauer zwischen Kulturen werden möchten.
• sich für entwicklungspolitische Zusammenhänge interessieren.
• bereit sind, sich an andere Lebensumstände anzupassen.

gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL
mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00