Erfahrungsberichte von weltwärts-Freiwilligen

Wer plant, einige Monate in ein Entwicklungsland zu gehen, den beschäftigen viele Fragen. Wie ist der Alltag dort? Wie klappt es mit der Verständigung? Die Berichte unserer ehemaligen weltwärts-Freiwilligen zeigen, wie sie ihre Zeit vor Ort erlebt haben und helfen Interessierten bei ihrer Entscheidung.

Kindern den Glauben an sich selbst wiedergeben

Mit dem Bus der „Mobile School“ besuchen unsere Freiwilligen Clara und Juli Straßenkinder in Cebu auf den Philippinen.

Eine Reise ins Ungewisse: weltwärts nach Coimbatore

Fiona besucht ein Fest am Tag der Unabhängigkeit Indiens (© Karl Kübel Stiftung / Larissa Klapfenberger)

Die Abiturientin Fiona Mathewson ist zu ihrem Freiwilligendienst ins indische Coimbatore aufgebrochen. Wie sie die Ankunft erlebt hat, schildert sie hier.

Von der Selbsthilfegruppe profitiert die ganze Familie

Unser Partner Prayatn fördert Frauenselbsthilfegruppen in Indien. Warum die wichtig sind, erfuhren Jeremias Meyer und Philipp Kowalski bei einem der Gruppentreffen.

Asha Deep – mit behinderten Kindern leben und lernen

Nele Halva und Lucia Schachtner sind zurzeit im KSSS-Projekt Asha Deep in Indien zu Hause. Sie kümmern sich dort um hörbehinderte Kinder – und lernen jede Menge Neues.

Sauberes Trinkwasser - mehr als eine Frage der Gesundheit

Trinkwasserversorgung in Dholpurr (© Philipp Kowalski)

Was Schulausfall mit mangelndem Trinkwasser zu tun hat, haben Jeremias und Philipp bereits in den ersten Wochen ihres weltwärts-Einsatzes im nordindischen Dholpur erfahren.

"Mein Leben in Janssenville: Die Kinder sind immer dabei"

Vorschulkinder bei einem Fest in Janssenville (© privat).

Die Kinder, die sie Tag für Tag in Janssenville umringen, sind Sandra Hinrichs bereits sehr ans Herz gewachsen. Die Beschäftigung mit ihnen zählt zu den Hauptaufgaben ihres weltwärts-Einsatzes auf den Philippinen.

Der weltwärts-Freiwilligendienst wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umgesetzt.

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00