Freiwilligendienst weltwärts

JPIC - IDC, Mactan / Lapulapu (Häuser- und Umsiedlungsprojekt)

Für was steht der Name?

Justice, Peace & Integrity of Creation - Integrated Development Center

Was macht die Organisation? Was ist ihr "Ziel"?

JPIC - IDC ist eine gemeinnützige Organisation, die aus der Ordensgemeinschaft der Steyler Missionare hervorgegangen ist. Die Zielsetzung der Organisation ist die Förderung der Entwicklung besonders für und mit benachteiligten Bevölkerungsgruppen (städtische Arme, Straßenkinder, Menschen, die vom Abfall der Städte leben, ehemalige Kinderprostituierte, arme Kleinbauern und Fischerfamilien).

In dem Projekt Mactan /Lapulapu entsteht und wächst eine selbstverwaltete Gemeinde mit tragenden Wertvorstellungen und einem funktionierenden Gemeinwesen. Menschen, die zuvor auf und vom Müll gelebt haben, wird ein neues Zuhause gegeben.

Was könnten meine Aufgaben sein?

  • Unterstützung bei Projektaktivitäten/Dokumentation
  • Informationssammlung über das Leben der Projektzielgruppen zur Erstellung von Berichten über Projektaktivitäten 
  • Film- und Fotodokumentation
  • Computerkurse
  • Nachhilfe für Grundschulkinder
  • Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche (bspw. Theaterworkshops, Sportangebote)

Werde ich in der Stadt oder auf dem Land leben, und wo wohne ich?

Seinen Sitz hat der Projektträger in Cebu City. In derselben Stadt liegt auch Dein Projekt Mactan / Lapulapu. Dort wirst Du und Dein/e Teampartner/in in einem kleinen Haus auf dem Projektgelände untergebracht.

Interview Wie Marilla Perry ihre Zeit als weltwärts-Freiwillige bei JPIC erlebt hat

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00