Projekte in Indien

Indien - Erneuerbare Energien

Bild von einer Solaranlage

Das Fördern erneuerbarer Energien

Den Einsatz erneuerbarer, umweltfreundlicher und direkt verfügbarer Energien zu fördern, ist ein wichtiges Ziel im Rahmen der Millenium Development Goals. Für den ländlichen Bereich Indiens gilt, dass bereits Wissen und Technologie der "Renewables" vorhanden sind und in der Vergangenheit eingesetzt wurden. Im Jahr 2005 hat die Karl Kübel Stiftung einen Workshop in Südindien veranstaltet, um Erfolge und Misserfolge in der Nutzung der "Renewables" festzustellen und geeignete Maßnahmen zu unterstützen.

Eigene Ressourcen nutzen, unabhängig sein

Von der Nutzung dezentraler Energiequellen können Kleinbauernfamilien - und ganze Dörfer - in mehrfacher Hinsicht profitieren: Die Frauen müssen nicht mehr lange Wege auf der Suche nach Brennholz zurücklegen und die Verschmutzung der Luft und der Wohnhütten durch Verbrennungsrückstände ungeeigneter Materialien kann vermindert werden. Kosten werden reduziert oder entfallen, wenn der natürliche Abfall der Haustiere und Pflanzenmaterial zur Energiegewinnung verwendet werden. Zudem wird eine Abhängigkeit von zentralen Stromversorgern und deren Preisen vermieden und eine Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge kann erzielt werden.

Kleinwasserkraftanlagen und Solarenergie bieten effektive Möglichkeiten der Energiegewinnung gerade für ländliche Regionen. Die Projekte der Karl Kübel Stiftung unterstützen die Kombination angepasster Technik für dezentrale Energiegewinnung mit einkommensfördernden Maßnahmen und Maßnahmen der Gesundheitsförderung.

Bild von einem indischen Kind am arbeiten

Gegen Kinderarbeit

Glückliche Kindheit? Auf ihren Projektreisen treffen Referenten der Stiftung auf Indiens Straßen und Feldern überall auf das gleiche Bild: Kinder, die sich tagaus, tagein scheinbar die Zeit vertreiben. Was genau sie tun, erschließt sich meist bei genauerem Hinsehen und entpuppt sich als harte Arbeit - Kinderarbeit.

Indische Frau die lacht

Frauenförderung

In Spar- und Kreditgruppen, nach dem erfolgreichen Modell kleiner Organisationseinheiten, lernen Frauen erstmals, eigenes Geld zu verwalten und zu mehren. Mittel werden als Kredite vergeben und müssen rückgezahlt werden. Das ersparte Geld wird für Investitionen der Dorfgemeinschaft eingesetzt.

Bild vom Watershed-Management

Watershed-Management

Sauberes Wasser ist eine kostbare Ressource. Wassermangel und extreme Hitzeperioden stellen in vielen Teilen Indiens das größte Problem für die Sicherung der Ernährung dar. Watershed-Management zielt darauf ab, in diesen Gebieten die Beschaffenheit des Bodens zu verbessern.

Bild von einer Solaranlage

Erneuerbare Energien

Den Einsatz erneuerbarer, direkt verfügbarer Energien zu fördern, ist ein wichtiges Ziel der Millenium Development Goals. Für das ländliche Indien gilt: Wissen und Technologien sind bereits vorhanden und wurden auch schon eingesetzt. Die Karl Kübel Stiftung unterstützt geeignete Maßnahmen.

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00