Kinder wünschen sich mehr Mitsprache bei der Gestaltung von Spielplätzen

Das Weltkindertagsfest der Stadt Bensheim und der Karl Kübel Stiftung war ein Publikumsmagnet.

Auf der großen Bühne in der Bensheimer Innenstadt zeigten große und kleine Musiker*innen und Tänzer*innen ihr Können. © Karl Kübel Stiftung / Thomas Neu

Kinder wünschen sich mehr Mitbestimmung. Wo? In der Schule, bei der Freizeitgestaltung, bei Spielplätzen, in der Politik – so stand es auf den Kärtchen, die die Karl Kübel Stiftung beim Weltkindertagsfest von Kindern erhielt. Von 14 bis 18 Uhr hatten Kinder und Eltern Gelegenheit, sich über die Rechte der Kinder an unserem Stand zu informieren und uns mitzuteilen, wo sie mitbestimmen sollten

Das Thema Mitgestaltung von Spielplätzen lag vielen Kindern und Eltern am Herzen und wurde mehrfach genannt. In Gesprächen wurde deutlich: Spielplätze sind zwar ein Angebot für Kinder und Familien, das für aber nicht mit den Nutzern entwickelt wird. Dabei haben sie viele Ideen, wie Spielplätze nach ihren Bedürfnissen gestaltet werden könnten. Danach gefragt werden sie jedoch selten. Dabei ist gerade hier die Mitbestimmung relativ einfach umzusetzen. Dass sich zumindest in Bensheim einiges bewegt, wurde am Informationsstand des Bürgernetzwerks deutlich. Dort wurden konkrete Anregungen zur Gestaltung der Innenstadt gesammelt und über die Möglichkeiten der Mitbestimmung informiert.

Eröffnet worden war das 13. Weltkindertagsfest in der Bensheimer Fußgängerzone von Bürgermeister Rolf Richter und Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung. Auf die Frage von Kobelt Neuhaus wie es mit der Kindersprechstunde stehe, sagte Richter, dass er auf Anfrage gern in Schulen komme, um Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu stehen. Das Angebot werde auch genutzt.

Reichlich genutzt wurden am Sonntag auch die vielfältigen Angebote der ortansässigen Vereine und Organisationen. Sie hielten ein buntes Programm mit Sport, Spiel und Spaß bereit, das zahlreiche Familien in die Bensheimer Innenstadt lockte. Für ein attraktives Bühnenprogramm sorgten die  Musikschule Bensheim, die Tanzfabrik Bensheim sowie Kinderliedermacher Wolfgang Hering. Sportlich ging es z.B. am Stand der Hockey und der Karateabteilung der DJK-SSG Bensheim. Oder beim Boxen im Zelt des KSC, wo Interessierte einiges über den therapeutischen Wert dieses Sports erfahren konnten.

An anderen Ständen konnte nach Herzenslust gemalt oder gebastelt werden. Sehr beliebt waren auch der Streichelzoo und die Hüpfburg. Seit vielen Jahren beim Weltkindertagsfest mit dabei: die Spielerei Bergstraße. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen. Daniela Kobelt Neuhaus überreichte dem Vereins anlässlich des Jubiläums einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Gegen 18 Uhr Uhr klang das Weltkindertagsfest aus, das eine rundum gelungene Veranstaltung war. Eltern und Kinder können sich auf eine Neuauflage in 2020 freuen.

Impressionen vom 13. Weltkindertag

Fotos: © Karl Kübel Stiftung/Thomas Neu

Ansprechpartnerin

Nadine Roß
Tel.: 06251 / 7005-0
​​​​​​​n.ross(at)kkstiftung.de​​​​​​​

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN
IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00