Aktuelles

Karl Kübel Preisträger feiert „Rosenhochzeit“

Das Bildungshaus Lurup ist längst über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt. Hier werden Kinder und ihre Eltern von der Geburt bis zum Ende der Grundschulzeit vom gleichen Ansprechpartner betreut. Die Karl Kübel Stiftung gratuliert der preisgekrönten Einrichtung zum zehnjährigen Bestehen.

Das Bildungshaus Lurup feiert zehnjähriges Bestehen

Impressionen aus der Einrichtung und vom Festakt.

28.06.2017. Vor zehn Jahren haben sich die Grundschule Langbargheide und die evangelische Kindertageseinrichtung Moorwisch in Hamburg zum Bildungshaus Lurup zusammengeschlossen. Der Zusammenschluss einer staatlichen Grundschule und einer Kindertageseinrichtung in kirchlicher Trägerschaft ist nicht selbstverständlich. Seitdem ist viel passiert, und trotz einiger Rückschläge ist das Bildungshaus immer weiter gewachsen. Eine neue Turnhalle, ein eigenes Theater und Anbauten kamen hinzu. So war es möglich, immer mehr Kinder in das Bildungshaus aufzunehmen und das Angebot für Luruper Familien auszubauen.

Preisgekrönte Einrichtung setzt neue Maßstäbe

Das Bildungshaus, das über die Jahre hinweg auch außerhalb der Hansestadt bekannt geworden ist, ist heute mehr als nur eine Grundschule und eine Kindertageseinrichtung. Neben der konsequenten Verzahnung der zwei Einrichtungen werden Kinder und ihre Eltern bereits nach der Geburt begleitet und bis zum Ende der Grundschulzeit von den gleichen Ansprechpartnern betreut. Dabei ist „Inklusion“ gelebter Alltag in der Vorzeige-Einrichtung, die bereits mit einer Vielzahl von Preisen ausgezeichnet wurde; 2012 mit dem Karl Kübel Preis der Stiftung.

Im Bildungshaus Lurup wird Inklusion gelebt

„Das Bildungshaus Lurup ist heute weit mehr als eine inklusiv arbeitende Kita und Grundschule im Stadtteil Lurup. Das Bildungshaus ist zu einer Anlauf- und Begegnungsstätte geworden, in der man sich trifft, Unterstützung erhält und mit seinen Bedürfnissen ernst genommen wird. Das seit 2014 stattfindende Sonntags-Café ist heute nicht mehr wegzudenken und schafft ein Gemeinschaftsgefühl zwischen den Bewohnern des Stadtteils“, sagte Daniela Kobelt Neuhaus vom Stiftungsvorstand anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Bildungshauses. 

Dabei ist das Bildungshaus Lurup noch lange nicht am Ziel. Es gibt viele Pläne und Ideen, wie sich das Bildungshaus in den kommenden Jahren im Sinne der Familien in Lurup weiterentwickeln soll. Die Karl Kübel Stiftung gratuliert zu dem Erreichten und wünscht viel Erfolg für die kommenden Jahre.

Bildungshaus Lurup erhielt 2012 den Karl Kübel Preis in der Frankfurter Paulskirche

Das Bildungshaus Lurup hat für sein einzigartiges inklusives Konzept 2012 den Karl Kübel Preis erhalten. Der Preis, mit dem heute bekannte Persönlichkeiten für Ihr Engagement geehrt werden, wurde dem Bildungshaus Lurup in der Frankfurter Paulskirche übergeben. Seit 2012 sind das Bildungshaus und die Stiftung im stetigen Austausch und Kontakt geblieben. Von dem Preisgeld des Karl Kübel Preises, insgesamt 50.000 Euro, finanzierte das Bildungshaus Lurup eine Bibliothek, welche allen im Bildungshaus offen steht. 2017 geht der Karl Kübel Preis an Maria Furtwängler

Jede Spende hilft Jetzt spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft BIC HELADEF1BEN<br />IBAN DE41 5095 0068 0005 0500 00